Auszeichnungen

Goldener Toaster: Ersten drei Plätze gehen nach Wismar

Der 16-minütige Dokumentarfilm ANGELEINT hat beim 16. StudentenFilmFest GOLDENER TOASTER den 1. Platz und den Publikumspreis erhalten Regie: Hannes Schüler (KuM, 6. Semester) und Anne Lengnink (Schmuckdesign, 6. Semester), 2013

Sowohl der 1. Platz als auch der Publikumspreis gingen an die Studierenden Anne Lengnink und Hannes Schüler für ihren Dokumentarfilm „Angeleint“. Ihre Kommilitonen Stella Jung und Jana Nolle belegten mit ihrem Film „Disqualified“ den 2. Platz. Den 3. Platz erreichte Daniela Malchow mit ihrem Typofilm „Max Raabe – Schlaflied“ betreut durch Prof. Hanka Polkehn. Die zwei ersten Arbeiten wurden durch Jochen Wisotzki, Professor an der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar für zeitbasierte Medien – Film, Video und Ton, betreut.

„Angeleint“

Preisgeld, Blumen und einen Regiestuhl erhielten die Studierenden Anne Lengnink (6. Semester, Schmuckdesign) und Hannes Schüler (6. Semester, Kommunikationsdesign und Medien) für ihren 16-minütigen Farbfilm, welcher Einblick in das Leben von dem Hartz IV-Empfänger Klaus Keller aus der Hansestadt Wismar gibt. Den Plot beschreiben sie kurz und bündig so: „Entgegen der öffentlichen Meinung über Hartz IV-Empfänger sitzt der Protagonist nicht faul und arbeitsscheu zu Hause, sondern sammelt freiwillig in der Stadt Müll auf, hilft auf dem Wochenmarkt und sammelt zudem für einen Rentnerverein Papier. Doch sein Verhalten findet nicht überall Zuspruch. Er wird von der Stadtreinigung ermahnt, vom Arbeitsamt sanktioniert und in Eingliederungsmaßnahmen gesteckt, in denen er aufgrund seiner Sehschwäche völlig fehl am Platz ist.“

In der Laudatio am Abend der Preisverleihung heißt es: „Ein Mensch, an dem man sonst leicht vorbeischaut, entwickelt sich in einer spannenden Erzählstruktur zum sympathischen Hauptcharakter. Dieses authentische Porträt baut eine emotionale Bindung auf, Klischees werden aufgebrochen, es entsteht mehr als nur Mitgefühl für den Protagonisten, wenn brachliegendes Engagement zum Vorschein kommt."

Studentenfilmfest „Goldener Toaster“

Das Studentenfilmfest ist ein landesweites Kurzfilmfestival. Teilnehmen können Studenten mit Herkunft oder Studienplatz in Mecklenburg-Vorpommern. Genre übergreifende und nicht kommerzielle Filme können eingereicht werden. Eine Fachjury und das Publikum wählen die besten Filme aus. Traditionell findet das StudentenFilmFest im November statt und gilt als Ort, an dem die Rostocker Filmszene gemeinsam feiert.


Back