Auszeichnungen

LIGHT & SPA | Bad der Zukunft

Bäder sind längst zum heimlichen Hauptdarsteller designorientierter Wohnräume avanciert. Licht spielt da eine entscheidende Rolle und so gab Bäderstudio Kloth GmbH aus Güstrow Studierenden im vergangenen Semester die Gelegenheit, innovative Beleuchtungskonzepte und Produktlösungen für Bäder zu entwickeln und die Badkonzepte mit geeigneten Lichtlösungen zu unterstreichen.

Im Rahmen eines Workshops in Güstrow, erhielten die zwanzig teilnehmenden Studierenden aus den Studiengängen Architectural Lighting Design, Architektur und Innenarchitektur einen Einblick in die Bäder-Welten und entwickelten in interdisziplinären Gruppen, speziell auf die Bäder abgestimmte Beleuchtungskonzepte. Das Bäderstudio Kloth prämierte nun zwei Arbeiten mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 250 Euro.

„Light & Spa“ war ein äußerst erfolgreiches und interessantes Studien- und Praxisprojekt für die Studierenden. Die Ergebnisse sprechen für sich und zeigen innovative Gestaltungsansätze, von denen das Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern jetzt profitieren kann. Möglich wurde diese Kooperation durch die Vermittlung des Technologie- und Innovationsberaters Energie in Kooperation mit der Handwerkskammer Schwerin. Wichtige Voraussetzung für das außerordentlich gute Gelingen des Studienprojektes war die Offenheit und das Interesse an innovativen Ideen von Monika und Jörg Kloth“, so Professor Michael Rohde.

Die Geschäftsführer des Bäderstudios, Monika und Jörn Kloth wollen die Zusammenarbeit gerne weiterführen: „Nicht nur uns bringt diese Kooperation etwas, sondern auch den Studenten“, unterstreicht Kloth. „Unsere Sichtweise hat sich erweitert und die Studenten haben profitiert, weil sie Erfahrung in der Praxis sammeln konnten. Das ist für ihre spätere Arbeit als Innenarchitekten wichtig.“

Das Konzept von Delfina Barbato (Masterstudiengang Architectural Lighting Design), Maria Purik (Masterstudiengang Architektur) und Kristin Steimel (Masterstudiengang Innenarchitektur) steht unter dem Motto: vanity & intimacy (Eitelkeit und Intimität). Für ihren Entwurf erhielt die Gruppe den 1. Preis und ein Preisgeld in Höhe von 150 Euro. Der Entwurf wurde bereits umgesetzt und ist im Ausstellungsbereich des Bäderstudios bereits 1:1 zu sehen.

Die Studierenden Ira Ludenia (Bachelorstudiengang Innenarchitektur), Sangi Il Na (Masterstudiengang Architectural Lighting Design) und Mayson Salaas (Bachelorstudiengang Innenarchitektur) überzeugten mit ihrem Konzept für den „Feel-Good Bathroom“. Sie wurden mit dem 2. Preis ausgezeichnet, der mit einem Preisgeld von 100 Euro dotiert ist.

Die feierliche Übergabe der Urkunden und Preisgelder erfolgte im Rahmen eines Events im Bäderstudio Kloth in Güstrow am 23. März 2017. „Light and Spa“ wurde von den Professoren Bettina Menzel und Michael F. Rohde betreut. Bei Fragen zum Projekt wenden Sie sich direkt an Prof. Michael F. Rohde (E-Mail: michael.rohde@hs-wismar.de).

 

 


Back