Auszeichnungen

Preisträgerin: Hanna Stoff mit „Dach überm Kopf“

Zur Preisverleihung_Hanna Stoff_am 09. Dezember 2009

Im Sommersemester 2009 schloss Hanna Stoff ihr Studium der Innenarchitektur an der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar mit einer Diplomarbeit ab, die auch die Jury des Kurt-von-Fritz Wissenschaftspreises überzeugte. In ihrer Arbeit beschäftigte sich die Nachwuchswissenschaftlerin mit der Analyse und einem Projekt am Beispiel der durch Erdbeben und Vulkane gefährdeten Provinz Yogyakarta in Indonesien. Berücksichtigt wurden dabei insbesondere die regionalen Zusammenhänge und Strukturen. Damit hat Hanna Stoff in herausragender Weise ein soziales, ökologisches, kulturelles und demokratiebedeutsames Thema aufgegriffen und somit auch eine der Voraussetzungen für die Nominierung für den Preis erfüllt. Betreut wurde die Arbeit von Professor Achim Hack und Professorin Annette Leyner.

Bewerben konnten sich Absolventen mit ihrem Master-, Bachelor-, Magister- und Staatsexamensabschluss, den sie an einer der Universitäten und Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern erworben haben.

Die prämierten Arbeiten wurden mit 1.000 Euro für den 1. Preis, 750 Euro für den 2. Preis und 500 Euro für den 3. Preis ausgezeichnet. Vor Hanna Stoff kam Frank Görne für seine Bakkalaureus-Arbeit an der Universität Rostock zum Thema „Die Führungsschicht im Athen der klassischen Zeit“ auf den 1. Platz. Den 3. Preis erhält Stephanie Puffpaff für ihre Diplomarbeit an der Hochschule Neubrandenburg zum Thema „Naturschutzfachliche Kartierung und Bewertung der Gewässerstruktur des Nationalparks Jasmund unter Berücksichtigung bestimmter Gewässer als Feuchtlebensräume der Anhang II-Arten der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie.“ Die diesjährigen Preisträger wurden von den Jurymitgliedern Prof. Dr. Sabine Mönch-Kalina, Hochschule Wismar, Prof. Dr. Michael Großheim, Universität Rostock, und Prof. Dr. Thomas Stamm-Kuhlmann, Universität Greifswald, benannt.

Projekt: Dach überm Kopf


Back