The overview of the Awards in German.

Egon Eiermann Award 2019 gewonnen

Entwurf „The Canapé of Neukölln, Berlin“ von Andrea Busová und Jakub Masny.
Foto: pivat, Andrea Busová und Jakub Masny am Hafen der Hansestadt Wismar

Das Projekt „The Canapé of Neukölln, Berlin“ der heutigen Absolventen Andrea Busová und Jakub Masny der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar wurde mit dem Egon Eiermann Award 2019 ausgezeichnet.

Insgesamt hatten 151 Architekturstudierende und -Absolventen aus mehreren Ländern in Europa ihre Arbeiten zum Thema „Die Konsolidierung der Stadt: Urbane Nachverdichtung von Gebäuden und Baulücken“ eingereicht. Busová und Masny, derzeit zurück in Bratislava (Slowakei), haben sich in ihrem Entwurf mit einem Industriegebiet im Bezirk Berlin-Neukölln beschäftigt und dort Arbeits-, Erholungs- und Wohnräume geplant.

Ihr betreuender Professor war Dr. Marcus Hackel. Die 6-köpfige Jury war international besetzt, die Jurysitzung fand im Zentrum für Kunst und Urbanistik in Berlin statt. Es wurden zwei Auszeichnungen und vier Anerkennungen vergeben. Die Preisträger werden mit je 1.500 Euro, die Anerkennungen mit je 500 Euro geehrt.

Der Egon Eiermann Award richtet sich alle zwei Jahre an Studierende und Absolventen der Fachrichtung Architektur.  Er wurde in diesem Jahr erstmals auch international in Österreich, Portugal, Rumänien, Schweiz, Spanien und Ungarn ausgeschrieben. Die deutsche Eternit GmbH unterstützt den Nachwuchspreis seit 1991. Seit diesem Jahr hat die internationale Marke EQUITONE erstmalig die Stiftung des Preises übernommen.

Related Links


Back