Publikation: Resilient Urban Waterfront 

Die Publikation "Resilient Urban Waterfront" wurde durch Prof. Dr. Beate Niemann entwickelt und ist im Juni 2019 erschienen.

"Welche Ansätze und Strategien verfolgt die Stadtentwicklung, um zeitgenössischen Herausforderungen der zukünftigen Entwicklung urbaner Waterfronten entgegen zu treten?", ist eine der vordergründigen Fragenstellungen der im Juni 2019 erschienenden Publikation "Resilient Urban Waterfront".

Dr. Beate Niemann, Professorin für "Städtebau und Raumplanung" an der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar, zeigt ihre Recherchen zum Umgang mit der Waterfront-Transformation und -Revitalisierung auf und setzt diese in Bezug mit vergangenen und zeitgenössischen Projekten. Spezifische Waterfront-Entwicklungen in Nordamerika, Australien und Europa betten ihre wissenschaftlichen Untersuchungen in einem internationalen Kontext ein und ermöglichen die Vergleichbarkeit untereinander. Das Zusammenspiel von theoretischem und design-orientiertem Ansatz zeichnet ein vielschichtiges Bild.

Das zeitgenössische Thema zeigt sowohl eine städtebauliche, wie auch eine kulturelle, soziale, wirtschaftliche, politische und ökologische Relevanz auf. Unter Berücksichtigung variierender Dynamiken eines jeden Ortes und der daraus entwickelten Planungsmethoden werden neue Visionen und Zukunftsaussichten zwischen Raum und Gesellschaft deutlich.

Herausgegeben von
Prof. Dr. Beate Niemann, Professur für Städtebau und Raumplanung; Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar

Eckdaten
21 x 14,8 cm, 152 Seiten mit zahlreichen farbigen und schwarz-weißen Abbildungen
Englischsprachig
ISBN 978-3-942100-45-8
Wismar, 2019

Bei Fragen zu der Publikation wenden Sie sich bitte direkt an Prof. Dr. Beate Niemann
E-Mail: beate.niemann@hs-wismar.de, Telefon: 0049 03841 753 -7603


Back