Wed 14 Nov 2018

Wismarer DIAlog mit Dr. Michael Knoche

Dr. Michael Knoche, Foto: privat
Haus 7a, Hörsaal

Die Benutzer strömen in Scharen in die Lesesäle und Gruppenarbeitsräume der wissenschaftlichen Bibliotheken. Dabei scheint ihre Aufgabe in Zeiten des Internets immer unklarer zu werden: Ist nicht das Wichtigste schon im Netz verfügbar? Welche Funktion hat die Bibliothek dann noch – ist sie ein Learning Center? Ein Logistikzentrum der Information? Ein sozialer Ort? Macht Teilen und Tauschen das Wesen der Bibliothek aus? Der ehemalige Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek blickt auf die Rolle der Bibliotheken und fragt nach ihrer Bedeutung für die Zukunft.

Vom Nutzer örtlicher Leihbibliotheken zum Direktor der berühmtesten Bibliothek Deutschlands. Michael Knoche, 1951 in Westfalen geboren, hat Germanistik, Philosophie und Theologie studiert und eine Bibliothekarsausbildung absolviert. Er war Angestellter bei wissenschaftlichen Verlagen und von 1991 bis 2016 Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek der Klassik Stiftung in Weimar und noch heute lassen ihn Bibliotheken und Bücher nicht los.

Der Vortrag kann als Fortbildungsveranstaltung der Architektenkammer MV anerkannt werden. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Vertiefung der Diskussion bei einem Kaltgetränk an der mobilen Bar.

 

Location

  • Haus 7a, Hörsaal

Back to Eventlist