Entwicklung eines Corporate Design

Logo zweisprachig

Project Infos

Year: 2011

Studycourse:
Communication Design and Media

Supervisor:
Prof. Dipl.-Gebrauchsgrafikerin Hanka Polkehn Prof. Dipl.-Journalist, Dipl.-Regisseur Jochen Wisotzki

Participators:
Marcel Krumbiegel

Project type:
Exam Project

Entwicklung eines Corporate Design (Showpackage) für die TV-Sendung »Kurzschluss« bei arte

Wie stellt sich Kurzschluss dar? Die Entwicklung des Designs für das Magazin Kurzschluss wirft die Frage auf, wie das Medium Film im ebenfalls audiovisuell agierenden Medium Fernsehen passend präsentiert werden kann.

Der Diplomand beantwortet in seiner Arbeit Fragen: Wie kann die Sendung das innovative Filmgenre beschreiben? Wie beeinflusst das On-Air-Design den Inhalt der Sendung? Welche stilistischen Mittel können eingesetzt werden, um einen hohen Wieder- erkennungswert der Sendung zu gewährleisten?

Um das Filmgenre beschreiben zu können, stellt sich die Verwendung von realem Bildmaterial als problematisch dar, da bereits die in der Sendung präsentierten Werke selbst sehr häufig mit diesem Mittel arbeiten. Er verzichtet auf bereits bekannte Bildelemente zum Thema Film wie etwa perforiertes Celluloid oder die Visualisierung von Werkzeugen der Filmschaffenden. Um den innovativen Charakter und das hohe Maß an Kreativität der Sendungsinhalte herausstellen zu können, sollte hier eine andere, ungewöhnliche Sprache entwickelt werden. Da beide Inhaltsbereiche wie das On-Air-Design der Sendung und das zu präsentierende Filmgenre im Bewegtbild ihren Ausdruck finden, war eine deutliche Trennung dieser beiden Sinneinheiten vorteilhaft.
Ein hohes Maß an Abstraktion schien geeignet, um zum einen die Trennung der Sinneinheiten zu bilden und zum anderen die Gestaltung der Sendung nicht auf die gleiche Ebene des vorgestellten Filmwerkes zu stellen oder gar in Konkurrenz mit diesem zu treten.
Für die Entwicklung der Formsprache stützt er sich auf elementare Bestandteile des Films: Bewegung (Zeit) Lichtspiel (Kontrast) Konstruktion (Dramaturgie)

Es entstand eine Idee, die durch seine monochromen und stark reduzierten Elemente einen spannenden Kontrast aufbaut und den Wiedererkennungswert von Kurzschluss sehr gut verstärken kann.

Erläuterungen zu den Abbildungen

Opener Styleframes
Der Opener arbeitet neben den Bestandteilen der Sendungsnamen Kurzschluss / Court Circuit ausschließlich mit schwarzen und weißen Flächen, die ständig in unterschiedlicher Weise aufgebaut, geschnitten und überlagert werden. Der Fokus liegt dabei auf der Darstellung des Filmgenres als ein Zeitstreifen, der durch Abschnitte, und Ausschnitte sich fortlaufend neu konstruiert.

Rubriktitel Styleframes
Jede Rubrik bekommt in ihrer Ankündigung eine eigene Animation. Dabei wird die Eigenschaft der jeweiligen Rubrik abstrakt wiedergegeben.

Opener Styleframes
Rubriktitel Styleframes

Back to project overwiev