Life Balance Prothese

Project Infos

Year: 2013

Studycourse:
Product Design

Supervisor:
Prof. Dipl.-Des. Volker Zölch

Participators:
Anne Giese

Project type:
Exam Project

Das Diabetische Fußsyndrom (DFS) ist ein Syndrom im Zusammenhang mit Diabetes mellitus, das am häufigsten bei Patienten mit Typ-2-Diabetes auftritt- Umgangssprachlich wird er auch „diabetischer Fuß" genannt. Das Diabetische Fußsyndrom führt jährlich zu etwa 40.000 Amputationen und ist somit für ca. 75% aller Amputationen in Deutschland verantwortlich.

Als Ursachen zählen oft Durchblutungsstörungen der unteren Extremität und/ oder vermindertes Schmerzempfinden. Schon bei banalen Unfällen oder bereits durch Anstoßen der Zehenspitze im Schuh oder gegen Kanten entstehen die Wunden. Das Risiko, an einer schlecht heilenden Wunde zu leiden, ist bei gleichzeitiger Durchblutungsstörung besonders hoch, da sich Hautgeschwüre immer tiefer in das Körperteil hineinwachsen können. Fast 95 % Prozent aller DFS-Patienten sind Diabetiker. Aufgrund einer nervlichen Fehlsteuerung ist die Durchblutung gestört und der Knochenabbau wird verstärkt.

 Durch die fehlende Schmerzwahrnehmung und die Überbelastung kommt es zu minimalen Verletzungen der Gelenkflächen, die dann in eine zunehmende Zerstörung des Knochens übergehen. Oftmals hilft nur noch eine Amputation, um eine bakterielle Infektion zu vermeiden.


Back to project overwiev