Mini-Motoryacht

Project Infos

Year: 2017

Studycourse:
Product Design

Supervisor:
Prof. Dipl.-Des. Christoph A. MacherProf. Dipl.-Ing. Gerd Baron

Participators:
Tom Klemens

Project type:
Exam Project

Entwurf eines Freizeitbootes

Diplomarbeit 2017

Das Konzept eines Freizeitbootes zielt auf die ökonomischen Verhältnisse einer demografisch relevanten, jüngeren Nutzergeneration. 

Während den verschiedenen Ansprüchen an Leistung und Ausstattung in der Regel durch den hohen Anpassungsgrad variabler Technikmodule entsprochen wird, besteht der konzeptionelle Ansatz des Entwurfes in der konsequenten Beschränkung auf elementare Funktionen sowie dem Fokus auf eine einheitliche Grundausstattung.

So gestaltet sich das Bootsdeck zu einem übersichtlichen Bereich, der die Möglichkeit zu liegen, zu sitzen oder zu stehen unspezifisch und nur über drei Höhenniveaus gegliedert, anbietet. Alle horizontalen und als Verstauraum angelegten Flächen sind durchgehend mit Holz verkleidet und unterstützen mit dem als Photovoltaiksystem ausgeführten, leicht geschwungenen Sonnenschutz ein minimalistisches und elegantes Bild. 

Die Entscheidung, den Decksausbau auf zwei miteinander korrespondierende Materialien zu beschränken trägt wesentlich zu diesem Eindruck bei. Nur wenige in Edelstahl ausgeführte Funktionselemente, die Beschläge der Sonnendachstützen, der minimalistische Steuerstand und die Badeleiter, ordnen sich in einem subtilen Kontrast der homogenen Fläche des Decksbelages über und verbleiben als Reminiszenz einer dem Entwurf zugrundeliegenden Produktklasse. (cm)


Back