Fakultät Gestaltung auf dem In|du|strie-Kongress M-V

Harry Glawe, Wirtschaftsminister des Landes M-V am Stand der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar auf dem In|du|striekongress M-V 2017.
Foto: Georg Hundt für die IHK zu Schwerin

Auf dem ersten In|du|strie-Konkress Mecklenburg-Vorpommern wurde der Studiengang Design und die Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar erfolgreich von Prof. Volker Zölch und Prof. Christoph Macher vertreten. Produktdesignstudenten präsentierten aktuelle Diplomarbeiten. Harry Glawe, Wirtschaftsminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern interessierte sich u. a. für die Prozesse der Typenentwicklung und die Zusammenarbeit des Studiengangs mit der freien Wirtschaft in M-V. Ein Beispiel für eine gute Kooperation war auf der Veranstaltung zu sehen: Das gemeinsame Projekt mit dem Elektro-Holzofenbauer HE Energy GmbH, auch Standnachbar vor Ort. Produktdesignstudenten erarbeiteten rund 30 Entwürfe zu Verkleidungen der e-Kaminofen der Wismarer HE Energy GmbH. Die Geräte für normale Haushalte können Strom, Wärme und Brauchwasser für das Wohnzimmer liefern und werden mit einfachen Holzscheiten befeuert.

Die Eröffnungsveranstaltung des In|du|strie-Kongresses M-V wurde von den Industrie- und Handelskammern in M-V und dem Unternehmerverband VU organisiert und läutete am 22.11.2017 in der Markthalle in Wismar eine ganze Programmwoche im Land ein. Der Austragungsort stand dabei auch symbolisch für die Industrie in M-V: In der Hansestadt gibt es die höchste Industriedichte im Land und die Stadt steht für die Diskrepanz zwischen Tourismus und Industrie in M-V. Die Markthalle, ein Neuaufbau mit originalen Stahlgussteilen des historischen Podeus-Automobil- und Waggonwerks an der Kanalstraße in Wismar steht für die Industriekultur des Landes.

Auch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig war zugegen und sprach über Chancen und Situation der Industrie und anderen Wirtschaftszweigen, sowie deren Kooperation im Land.

Links


Zurück zu allen Meldungen