Mi 7 Nov 2018

Fällt aus: Wismarer DIAlog mit Prof. Dr. Ruedi Baur

Haus 7a, Hörsaal

Der Wismarer DIAlog mit Ruedi Baur findet leider nicht statt.

Was kann Design gegen das Vergessen


Ruedi Baur ist in Frankreich aufgewachsen, hat ein Atelier in der Schweiz und in Paris und realisiert weltweit Projekte. Sein grafisches Handwerk hat er an der Hochschule für Gestaltung in Zürich erlernt. Damals war der Beruf klassischerweise noch im zweidimensionalen Bereich angesiedelt. Nach seiner Lehre bei dem Gestalter Michael Baviera arbeitet er in einem Büro, das Grafik, Architektur, Kunst und Design miteinander verband. Hier hat er gelernt, die verschiedenen Disziplinen in Beziehung und nicht getrennt voneinander zu betrachten. Denn genau an solchen Grenzen wird es ja spannend: an den Grenzen zwischen 2D und 3D, zwischen temporär und permanent, zwischen situiert, kontextuell und reproduziert oder zwischen wiederholt und narrativ. Er kreiert sowohl Visitenkarten als auch multidimensionale Erscheinungsbilder, Leitsysteme und gestaltet sogar ganze Stadtteile um. Mit dem 2011 gegründeten Institut Civic City betreibt er auch kritische Designforschung.

2007 durfte sein Atelier Intégral das Orientierungssystem und Erscheinungsbild der Hamburger Elbphilharmonie gestalten. Im belgischen Mons hat Baur zusammen mit einer französischen Journalistin einen zehn Kilometer langen Satz – „La Phrase“ – durch die Straßen der europäischen Kulturhauptstadt 2015 geführt. Die zusammengesetzten poetischen Werke wurden dabei in liebevoller Handarbeit auf Boden, Gebäude und Mauern gemalt. Für die europäische Biennale für zeitgenössische Kunst in Zürich 2016 – Manifesta 11 – entwickelte er das Erscheinungsbild. Zusammen mit dem Team von Intégral Paris arbeitet er an neuen U-Bahn-Linien, die zwischen 2022 und 2030 eine neue Sicht auf Paris geben und vielleicht auch das Stadtbild verändern werden. Bereits seit 1987 übernimmt er regelmäßig Lehraufgaben.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Vertiefung der Diskussion bei einem Kaltgetränk an der mobilen Bar.

Veranstaltungsort

  • Haus 7a, Hörsaal

Zurück zu allen Veranstaltungen