Gutinstitut/Wismar

Lina Berg, Rebekka Menzel

Projektinfos

Jahr: 2016

Studiengang:
Kommunikationsdesign und Medien

Betreuer:
Prof. Dipl.-Des. Olaf Fippinger

Teilnehmer:
SchülerInnen Geschwister Scholl Gymnasium, Studierende Hochschule Wismar

Projektart:
Gruppenprojekt

Studierende aus verschiedenen Studiengängen der Fakultät Gestaltung, zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe des Geschwister Scholl Gymnasiums in Wismar, stellten sich folgende Fragen:

Was ist an mir gut? Was ist an Wismar gut? Was ist am Universum gut?

Neben dem seminaristischen Unterricht zum Thema Portraitfotografie, lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Planen und Realisieren eines Projektes. Dazu gehörte der Dialog mit fremden Menschen, das Organisieren von Räumlichkeiten, das Einwerben von Geldern auf alternativen Wegen und die Bewerbung des Projektes in den klassischen und zeitgenössischen Medien.

Anfang/Mitte Dezember war das Gutinstitut für 3 Werktage zu Gast in Wismars Rathaus.

Hier trat das Institut, zu den klassischen Geschäftszeiten, mit den Bürgerinnen und Bürgern Wismars in Dialog.

TeilnehmerInnen:

Liliya Abdullayeva, Lina Berg, Heike De Quadros, Marina Exner, Madleen Fleischer, Laura Gehrcken, Wu Guanxiong, Jan Philipp Hansen, Gina Herring, Martha Hoot, Birte Kirch, Rebekka Menzel, Franziska Moll, Sophie Müller, Doan Than Nguyen, Anna-Friederike Pöschel, Enne Püschel, Fanny Reimann, Emmelie Siewert, Marie-Christin Spradau, Dana Tart, Anna Umanscaia, Maxi Wiechert, Hannah Wittke, Anna Zöllner

 

 

Links

Hannah Wittke
Heike de Quadros
Martha Hooth, Marina Exner
Marktplatz

Zurück zur Projektübersicht