Hydrant

Hydrant, Henriette Grabs

Projektinfos

Jahr: 2010

Studiengang:
Produktdesign

Betreuer:
Prof. Dipl.-Des. Christoph A. Macher

Teilnehmer:
Gruppe

Projektart:

Feuer hat im Zeitalter der Keramikkochplatte und der Fußbodenheizung nichts von seiner faszinierenden, aber auch bedrohlichen Rolle eingebüßt. Es unter Kontrolle zu halten, ist immer noch von existentieller Bedeutung und Grund genug, ein oft unbeachtetes Detail eines jeden Stadtbildes - den Überflurhydranten - genauer zu betrachten. Die anachronistisch anmutenden, technischen Metallskulpturen erinnern an eine elementare Gefahr, der selbst in unserer hochtechnisierten Welt immer noch auf elementare Weise begegnet werden muss.

Hydranten sind vor allen Dingen nach den Vorgaben technischer Standardisierungen konstruiert und entworfen. Dabei beschränkt eine vorrangig ingenieurstechnische Sicht diesen Prozess auf Gebrauchs-, Sicherheits- und Produktionsvorschriften, ignoriert weitgehend die vielfältigen Möglichkeiten eines Aspekterepertoires themenimmanenter Assoziationen.

Gesucht war der Entwurf eines Überflurhydranten, welcher in der Lage ist, über die akzentuierte Visualisierung semantischen Repertoires angemessen und prägnant die konventionelle Formensprache dieser Produktkategorie infrage zu stellen.

Hydrant, Claudia Heilek
Hydrant, Claudia Heilek
Hydrant, Lars Plessentin
Hydrant, Lars Plessentin

Zurück