Inszenierungen 2018

Anhand einer sich wiederholenden Anordnung entstehen mehrschichtige Momentaufnahmen. In seriellen Portraitaufnahmen werden unterschiedliche Facetten der Persönlichkeit sichtbar. Die Natürlichkeit und Vielfältigkeit, also die Individualität des Menschen, steht im Vordergrund.
Monika Diamond

Projektinfos

Jahr: 2018

Studiengang:
Innenarchitektur Architektur Kommunikationsdesign und Medien Produktdesign Schmuckdesign

Betreuer:
Prof. Dipl.-Des. Olaf Fippinger Prof. Dipl.-Schmuckgestalterin Andrea Wippermann

Teilnehmer:
Antonia Brandl, Monika Diamond, Sophie Golle, Angelika Graf, Manon Klein, Franziska Meyer, Jan Sager, Simone Sprenger, Steffen Stender, Tom Theilig

Projektart:
Gruppenprojekt

Regieversuche am eigenen Bild

Alltägliches, Besonderes, Ungewöhnliches wird mit dem Medium der Fotografie in Szene gesetzt. Ob experimentell oder konventionell, sachlich oder romantisch, in diesem Seminar wurden verschiedene Szenarien geprobt. Ziel ist die interessante Darstellung mit dem Werkzeug Fotografie. Ganz gleich ob das Ding ein Mensch, ein Haus, ein Berg, ein Sandkorn oder ein Phänomen ist. 

Verschiedenen Objekten wurde „der Spiegel vorgehalten“, um die selbstkritische Wahrnehmung zu untersuchen.
Eine Selbstkonfrontation.
Sophie Golle
Inspiriert von wissenschaftlichen Versuchen des ausgehenden 18. Jahrhunderts, wurde das Verhalten liquider Substanzen im Heimlabor untersucht.
Jan Sager
Eine Beschäftigung mit verlassenen Orten und der Schönheit des Vergänglichen um sich von Unerwartetem überraschen zu lassen. Der Versuch einer Romantisierung des Alten und Verwitterten.
Angelika Graf
Dieses Bild bedarf keiner Erklärung: als Angebot an den Betrachter, sich seine passende Geschichte zu imaginieren.
Steffen Stender
WOW, der Mailänder Dom komplett aus Lego?! Wahnsinn! Wo ist denn nur dein Smartphone... . Es ist wieder so ein Tag, an dem du nur mit gesenktem Kopf durch die Stadt läufst, den Blick immer auf Whatsapp, Facebook, Youtube gerichtet. Hier und da noch schnell Termine ergänzen, Mails checken und schnell zum Geburtstag gratulieren. Dabei bist du in Mailand, einer wunderschönen Stadt mit haufenweise interessanten Menschen, gutem Wetter und bunten Wänden in den Straßen. In jeder Bahn, mit der du fährst, leuchtet dir ein anderes Farbkonzept entgegen, das jedes Gestalterbüro neidisch macht. Heute hast du eine Messe besucht, die bedeutenste für Design in ganz Europa. Du bist durch die Hallen geschlendert, die Kamera-App auf Hochtouren, knipst jeden Kram, der dir vors iPhone kommt, aber weißt du eigentlich noch, von wem dieser Stuhl war? Warum hast du dich nicht mit dem Typen unterhalten und dir ein schönes Kärtchen mitgenommen? Hast du eigentlich hingesehen, nachgedacht, reflektiert oder nur draufgehalten? Diese Bilder guckst du dir eh nicht mehr richtig an. Aber naja, das ist jetzt durch, erstmal noch zum Strand und diesen stressigen Tag hinter dir lassen. Hoffentlich vergisst du nicht, deinen Leuten das witzige Katzenvideo von Instagram zu zeigen. Hast du eigentlich die Powerbank eingepackt?
Manon Klein

Zurück zur Projektübersicht