Leichtgewicht

Rucksack, Christian Marschollek

Projektinfos

Jahr: 2018

Studiengang:
Produktdesign

Betreuer:
Prof. Dipl.-Des. Christoph A. Macher

Teilnehmer:
Gruppe

Projektart:
Gruppenprojekt

Projekt 2014

Lebenswichtige Funktionen durch ein Minimum an Material und Energie zu realisieren ist grundlegende Strategie in der Natur. Eine Vielzahl faszinierender Formen und Strukturen umkleiden scheinbar verschwenderisch die natürlichen Konstruktionen und inspirieren den gestaltenden Menschen bei seiner Suche, ökonomische und ästhetische Belange miteinander zu versöhnen. Mathematische Modelle und neue Materialien helfen, das minimalistische Wirken der Natur in die technische Welt zu übersetzen, unter dem Blickwinkel sich verringernder Ressourcen den zwingenden Zusammenhang von Ökonomie und Ökologie zu begreifen. Welche Produktkategorien können unter dem Aspekt der verstärkten Bemühung um Nachhaltigkeit, Materialeffizienz und geringem Energieinsatz in ihrer Funktionalität gewinnen? Gesucht werden Produktlösungen, die in der Anwendung konsequenten Leichtbaues ihr Aufgabenfeld beschreiben.

Rucksack, Christian Marschollek

Leicht zu bauen, bedeutet immer einen Kompromiss zwischen Gewicht und Haltbarkeit. Durch den modularen Aufbau des Rucksacks besteht die Möglichkeit, verschlissene Teile zu tauschen. Weiterhin können verschiedene Ausrüstungsgegenstände verlastet werden, so beispielsweise einen wasserdichten Packsack, der normalerweise zusätzlich in Rucksäcken Verwendung findet. Da dieser mit wenigen Nähten hergestellt werden kann, ist eine Abdichtung relativ einfach.
An dem Außengestell aus Aluminiumrohr sind alle Komponenten durch Gurtbänder angeschlauft bzw. verschraubt. Der Abstand der Gestängestreben verringert sich im Beckenbereich. Der Beckengurt ist punktuell mit dem Gestell verbunden. Dadurch bleibt die Bewegungsfähigkeit in der Hüfte erhalten. Besonders beim Bergablaufen ist das ein Vorteil, da neben der Rotationsbewegung des Oberkörpers auch eine Neigung des Beckens nötig ist. Schulter- und Beckengurt sind breit ausgeführt und mit Plattenmaterial aus Polyamid versteift, um eine gute Lastverteilung zu gewährleisten. Im Bereich der Nackenmuskulatur sind die Gurte freigestellt. Die Lastentrage ist für mehrwöchige Wanderungen geeignet.

Rucksack, Christian Marschollek

Zurück zur Projektübersicht