Meilenstein

Beispiel Umgebung

Projektinfos

Jahr: 2010

Studiengang:
Innenarchitektur

Betreuer:
Prof. Dipl.-Ing. Achim Hack

Teilnehmer:
Nina Meyer

Projektart:
Abschlussarbeit

Allgemein betrachtet, ist ein Meilenstein eine Wegmarkierung, eine oft auch symbolisch zu verstehende Marke auf einer Wegstrecke. Er kann einen Zielpunkt sowie ein Teilziel verkörpern oder auch für ein wichtiges Ereignis stehen. Dem Wanderer dient er als Orientierung und ist gleichzeitig Sinnbild für Weg und Ziel.

Für den Entwurf wurde eine Route festgelegt, an der sich bestimmte Orte befinden, die durch ihre spezifische Lage oder Schönheit der Natur auffallen und an denen es möglich ist, seine Zelte aufzuschlagen. An diesen Orten wird eine weitestgehend autark funktionierende Basisstation für die Wanderer entworfen. Diese soll dem Menschen als Hilfestellung und Schutz in der freien Natur dienen und nicht ein kleines Abbild von „zu Hause" in der Natur darstellen. Daher unterscheiden sie sich bewusst von dem Konzept eines Campingplatzes, aufgrund ihrer Lage an Orten in der Natur, die sich durch eine ursprüngliche Vegetation auszeichnen.

Die nötigen Mittel für einen angenehmen Aufenthalt werden in einem einfachen, natürlichen Rahmen zur Verfügung gestellt. Hierbei handelt es sich um die nötigsten Funktionalitäten zur Befriedigung der Grundbedürfnisse des Menschen – eine Toilette, eine Dusche, eine Abwasch- und eine Sitzmöglichkeit, Essenszubereitung, Witterungs- und Sichtschutz.

Die Funktionseinheiten sollen mit ihrer Umgebung harmonisieren und sie nicht mehr als irgend notwendig belasten. Der Gedanke des Gebens und Nehmens von der Natur ist hier hervorzuheben. Der Mensch greift in die Natur ein, behandelt sie aber mit gebührendem Respekt und ist darauf bedacht, ihr so wenig wie möglich zu schaden.

Route
Funktionsgrundriss
Schnitt Abwaschbereich
Detail Aufhängung
Anschlussrouten

Zurück