Möglichkeiten der Kooperation des Ehrenamtes in der Flüchtlingshilfe

Projektinfos

Jahr: 2018

Studiengang:
Kommunikationsdesign und Medien

Betreuer:
Prof. Dipl.-Gebrauchsgrafikerin Hanka Polkehn Prof. Dr. habil. Achim Trebeß

Teilnehmer:
Nadine Gundert

Projektart:
Abschlussarbeit

Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob die ehrenamtliche und hauptamtliche Tätigkeit und Arbeit in großen Flüchtlings-/Gemeinschaftsunterkünften miteinander konkurrieren oder ob beide Tätigkeitsfelder kooperieren. Wo liegen Berührungspunkte, wo Konkurrenzen? Gibt es jeweils Schwerpunkte, aber auch Grenzen? Die Diplomandin geht auch der Frage nach, in wie weit sich der Staat seiner Verantwortung entzieht, wenn er die soziale Betreuung von geflüchteten Menschen an das Ehrenamt überträgt. Sie selbst kann aus eigener Erfahrung berichten, sie hat als ehrenamtliche Helferin an Brennpunkten gearbeitet und es ist ihr gelungen, 30 Mitarbeiter und Ehrenamtliche zu befragen, deren sorgfältig transkribierte Interviews sie dann in einem Magazin zusammenfasst.


Zurück zur Projektübersicht