Die Innenstadt von Übermorgen

Perspektive
Zukunftsprojekte an der Kanalstraße

Project Infos

Year: 2021

Studycourse:
Architektur

Supervisor:
Prof. Dr.-Ing. Marcus HackelProf. Dipl.-Ing. Oliver Hantke

Participators:
Nina-Vanessa Birkner, Master-Thesis

Project type:
Abschlussarbeit

Ein Baustein für die Zukunft der Lübecker Innenstadt

Was zieht uns in Zukunft in die Innenstädte? Die Innenstadt der Zukunft ist ein komplexes Thema, welches sich mit Zukunftstrends und Szenarien für die Entwicklung unserer Innenstädte beschäftigt. Auf der Grundlage einer theoretischen Ausarbeitung wurde das Thema Innenstadt der Zukunft in einem städtebaulichen und architektonischen Entwurf umgesetzt. Dieser Entwurf gründet auf der Analyse der Lübecker Altstadt und beschäftigt sich mit einem Plangebiet am östlichen Rand der Lübecker Altstadtinsel. Das ausgewählte Plangebiet an der Kanalstraße eignet sich besonders für dieses Projekt, da es mit seiner aktuellen Nutzung für den ruhenden Verkehr ein hohes Verbesserungspotential darstellt. Mit dem städtebaulichen Entwurf entsteht ein attraktives neues Gebiet, welches auch in Zukunft die Menschen in die Innenstadt zieht. Mit seiner thematischen Aufteilung des Gebietes in drei Bereiche, wird eine zukunftsfähige Mischnutzung geschaffen. Anhand der Gestaltung der Uferpromenade und der Grünflächen wird ein Erholungsgebiet an der südlichen Achse der Kanalstraße geschaffen. Im Norden schließt der Entwurf mit einer Entdeckungsachse an, die das Thema Gewerbe und Industrie der Zukunft in die Stadt bringt. Die neue Mitte bildet das Herz des Entwurfes und präsentiert sich als Ort für das öffentliche Leben. Die Kanal-straße wird verkehrsberuhigt und als Shared Space ausgebildet.

Der architektonische Entwurf schließt im Herzen des städtebaulichen Entwurfes an. Er beschäftigt sich mit dem Zukunftsforum, welches als Herzstück des Entwurfes den Gedanken von gemeinschaftlichem Austausch und dem Kreieren von Zukunftsvisionen über das Bauprojekt hinausträgt. Im Erdgeschoss des Zukunftsforums befindet sich ein großer Ausstellungsbereich, welcher in ein offenes Wohnzimmer/Café übergeht. Weiterhin wurde das anschließende Gebäude, als gemeinschaftliches Wohnprojekte mit öffentlicher Erdgeschossnutzung entworfen. Die entstandene Architektursprache der Gebäude schafft eine neue Identität für die südliche Achse der Kanalstraße.

Konzeptplan | Konzept teilt das Gebiet in drei Bereiche und knüpft inhaltlich an die Umgebung an
Städtebaulicher Entwurf Teil 1 | Entdeckungsachse im Norden und die neue Mitte als Verknüpfungselement
Städtebaulicher Entwurf Teil 2 | Der Entwurf zeigt die Erholungsachse im Süden.
Lageplan | Die neue Bebauung kreiert Verbindungen zwischen Uferpromenade und Kanalstraße
Erdgeschoss | Zukunftsforum: Das öffentliche Erdgeschoss lädt in die Ausstellung und das offene Wohnzimmer/Café ein.
Wohngebäude: Das öffentliche Erdgeschoss umfasst einen Bäcker, ein Restaurant und den Eingang zur Erschließung der Wohnungen.
1.Obergeschoss | Zukunftsforum: Büroräume, Besprechungsecken, Workshopräume sowie ein Seminarraum
Wohngebäude: Dachgarten angelegt, barrierefreien Wohnungen sollen Mehrgenerationenwohnen fördern
2.Obergeschoss | Zukunftsforum: Hochschulnutzung vorbehalten, Räume können teilweise flexibel gestaltet werden
Wohngebäude: Wohnungen wurden durch Galerieebenen erweitert
Dachgeschoss | Die Sheddächer sorgen für ein besonderes Raumerlebnis
Ansichten | Architektur spiegelt Aspekte der Lübecker Baukultur, kombiniert mit dem gewerblichen/industriellen Charakter des Plangebiets und dem Nachhaltigkeitsgedanken des Holzbaus wider.

Back