NB-LAB, Peru – Studentisches Selbstbauprojekt

Iquitos/Peru, Foto: Prof. Dr.-Ing. Marcus Hackel

Project Infos

Year: 2022

Studycourse:
Architektur

Supervisor:
Blieske, Jan, Dipl.-Ing.Hackel, Marcus, Prof. Dr.-Ing.Hopfeldt, Ingo, M. Eng.Hülseweg, Daniel, Professurvertreter

Participators:
Studierende aus dem Masterstudiengang Architektur

Project type:
GruppenprojektKooperation

Im Rahmen der internationalen Forschungskooperation NB-LAB soll in Iquitos, Peru für den Campus der UNAP (Universidad Nacional de la Amazonía Peruana) ein Nature-Based Living-Lab für ein interdisziplinäres Forscher- und Studierendenteam entstehen. Das Gebäude ist als funktionale Einheit mit zweigeteiltem Volumen zu konzipieren. Der Bereich für Laborarbeit mit hoher Sicherheitsanforderung wird in solider Bauweise durch ein lokales Bauunternehmen ausgeführt, der soziale Bereich für Workshops und Zusammenkünfte unterschiedlicher Gruppengrößen sollen aus Holz im studentischen Selbstbau entstehen.

Das Seminar ist in drei Blöcke unterteilt. Basierend auf einer Einführung in traditionelle, lokale Bautechniken sowie der Auseinandersetzung mit den programmatischen Bedarfen der Nutzer ist im ersten Block ein Entwurf für das Laborensemble und seine Konstruktionsweise im Maßstab 1:50 auszuarbeiten. Im zweiten Schritt werden die Ergebnisse in gemeinsamen wöchentlichen, digitalen Arbeitsgruppen mit den Studierenden der Tragwerksplanung der UTE (Universidad Tecnológica Equinoccial, Ecuador) bis zur Ausführungsreife weiterentwickelt. Der dritte Block ist der finalen Ausformulierung der Detailplanung in 1:5, der Bauablaufplanung sowie der Vorbereitung der Reise und des Bauworkshops in Iquitos im August 2022 gewidmet.

 

Beteiligte Lehrende: Prof. Dr.-Ing. Marcus Hackel (Baudurchführung und Entwerfen), Professurvertreter  Daniel Hülseweg (Baukonstruktion und Entwurf), Prof. Jan Blieske (Architectural Lighting Design), Morten Fuchs, M.A. Architektur (Projektkoordinator RSI), Dipl.-Ing. M.Eng Ingo Hopfeldt (Bauingenieurswesen), M.Eng. Kay-Henning Kruse (Bauingenieurswesen), Prof. Carlos Ávila PhD (UTE; Equador)

1:50 Modell des Entwurfs
Prototyp auf dem Campus Wismar

Back