Mi 21 Nov 2018

Verleihung des 1. Preises des Small House of Universal Design Awards

Thomas Bade (CEO Institut für Universal Design, Miki Schimokawa, DDI Deutsches Design Institut, Kyoto, Japan und Uni. Prof. Wolfgang Sattler, Bauhaus Universität Weimar.

Foto: Institut für Universal Design, Munich by Daniel George
Die Jury des Small House of Universal Design Awards.

Foto: Institut für Universal Design, Munich by Daniel George
Das Entwurfsmodell des Aufbauhauses.
Campus Wismar, Haus 7a, Foyer

Die Jury übergibt an der Fakultät Gestaltung den Preis für Arbeit „Aufbauhaus“ der Innenarchitektur-Masterstudentinnen Sarah Busching, Sophie Golle und Mone Sprenger.

Im Kontext des Sujets Kleingarten benannten die Studentinnen die Toilette und ferner Staumöglichkeiten, einen Grillplatz und Orte zur Geselligkeit als wichtigste Bauten. Daraus entwickelten sie ein erweiterbares und individuelles Gartenhaussystem auf einem Raster von 1,25 mal 1,25 Metern. Die drei zentralen Einrichtungen sind die Toilette („Herzstück“), der Grill („Brutzelstück“), und der Stau- und Aufenthaltskomplex („Schmuckstück“). Die Seitenabdeckungen lassen sich mit Hydraulikpumpen zu Dächern aufziehen, wodurch einladende, offene Räume entstehen, dem Menschen das Erleben der Umwelt und der Natur gestatten. Das „Aufbauhaus“ ist mit vorgefertigen Modulen beliebig konstruier- und erweiterbar, womit es jedem Kleingarten, jedem Kleingärtner und jedem Anspruch gerecht werden kann. „Wir folgen damit der Hauptidee des Bauhauses: kleine Häuser mit universellem Design“, so die Studentinnen.

Die drei angehenden Innenarchitektinnen haben zweitausend Euro gewonnen, gestiftet vom German Design Institute in Kyoto. Die Arbeit wurde von Prof. Achim Hack und Nora Zimmermann betreut.

Den zweiten Platz belegte das japanische Team um Takayuki Shigaki, Haruna Yamasaki, Ryota Inoue, Tomoyuki Fujita für ihren „Shigaki Design Shop“, den dritten machten die Polinnen Monika Nalewajk (Yuki Design) und Ewlina Jaskulska (Artectonica) für „Dominic's House“. Der Entwurf „Aufbauhaus“ wird umgesetzt und in Japan aufgebaut. Außerdem folgt eine Ausstellung bei der Bauhaus-Universität in Weimar.


Zur Preisübergabe sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Links

Veranstalter

  • Fakultät Gestaltung

Veranstaltungsort

  • Campus Wismar, Haus 7a, Foyer


Zurück zu allen Veranstaltungen