Apia Waterfront Development

Beach Road and Old Court House - Apia

Projektinfos

Jahr: 2015

Studiengang:
Architektur

Betreuer:
Prof. Dr.-Ing. Marcus Hackel

Teilnehmer:
Studierende Architektur Masterstudiengang

Projektart:
Kooperation

Nachhaltige Lösungsansätze für die Entwicklung der Waterfront von Apia / West Samoa

In den letzten Jahren haben mehrere Naturkatastrophen Teile von Samoa verwüstet, und die Auswirkungen des Klimawandels werden immer offensichtlicher. Fa’a Samoa – Traditionen, Lebensstil und Politik – werden durch äußere Einflüsse und die Globalisierung beeinflusst. Dem Druck unterschiedlichster ökonomischer und politischer Interessen ausgesetzt, kämpft das Land damit, seinen Weg zwischen der Bewahrung der Traditionen und neuen Entwicklungen zu finden.
Vor diesem Hintergrund wird die Diskussion über die zukünftige Entwicklung Apias geführt, der Hauptstadt West Samoas. Wie können wir als Stadtplaner und Architekten zu einer nachhaltigen Entwicklung West Samoas beitragen? Unser Ansatz berücksichtigt sowohl die Herausforderungen des Klimawandels als auch die Potentiale und Gefahren für Samoa als Teil der Weltgemeinschaft des einundzwanzigsten Jahrhunderts.
Auf der Basis der Analyse der sozialen, kulturellen, ökonomischen und infrastrukturellen Grundlagen werden in diesem Projekt nachhaltige Lösungsansätze für die Entwicklung der Waterfront erarbeitet, die die vorhandene Stadtstruktur mit ihrer noch erhaltenen historischen Bausubstanz integrieren. Insbesondere sollen Alternativen zu den vorhandenen, nicht nachhaltigen aktuellen Entwicklungen des Planen und Bauens, die ohne Berücksichtigung von samoanischer Kultur, städtischem Kontext und Klima entstanden sind, aufgezeigt werden.

Kooperationsprojekt der HS Wismar (Prof. Dr.-Ing. Marcus Hackel) mit der UNITEC, Auckland Neuseeland (Associate Prof. Dr.-Ing. Christoph Schnoor)

 

Harbour and Market Nina May Gill
Meeting with Planning and Urban Management Agency Apia
Harbour and Market Nina May Gill
Seabridge Susanne Lange

Zurück