Dach überm Kopf

Grafik Ansatzmöglichkeiten

Projektinfos

Jahr: 2009

Studiengang:
Innenarchitektur

Betreuer:
Prof. Dipl.-Ing. Achim HackProf. Dipl.-Des. Annette Leyener

Teilnehmer:
Hanna Stoff

Projektart:
Abschlussarbeit

"Dach überm Kopf" -  Alternativen zu Unterkünften in Katastrophengebieten-   ist eine im Sommersemester 2009 entstandene Diplomarbeit.

Der Entwurf von Hanna Stoff beschäftigt sich mit der Analyse und einem Projekt am Beispiel der durch Erdbeben und Vulkane gefährdeten Provinz Yogyakarta, Indonesien. Er berücksichtigt insbesondere die regionalen Zusammenhänge und Strukturen.

Die Grundlage für den Entwurfsansatz ist die erarbeitete bauliche Verbindung der Phasen Übergang, Wiederaufbau und Prävention. Der Fokus wird auf die Unterbringung direkt nach einem Erdbeben gelegt; in dieser Phase findet innerhalb einer Unterkunft das Schlafen und Lagern statt. Es soll einerseits soviel Raum wie möglich, andererseits aber auch nur soviel wie nötig geboten werden. Verschiedene Erweiterungen des 24 m² großen Hauses, die das Äußere wie das Innere , offene und geschlossene Bereiche, miteinbeziehen.

Weitere Kernfaktoren sind Ausbaufähigkeit, Gliederung der Funktionsbereiche, Realisierbarkeit,lokale Akzeptanz, Austauschbarkeit konstruktiver Elemente.

Die einzelnen Elemente der aus Bambus gefertigten Pfosten-Riegel-Konstruktion mit einfachen Steck- und Bambusnagelverbindungen fixiert, lassen sich wieder lösen und austauschen. Um die Verfügbarkeit der Baumaterialien zu garantieren, soll auf Materialien aus der Region zurückgegriffen werden.

 

Modell
Modell Detail
Variante A
Variante B
Skizze

Zurück