Durban – West street cemetry Warwick Junction

Plakat

Projektinfos

Jahr: 2015

Studiengang:
Architektur

Betreuer:
Prof. Dr.-Ing. Marcus HackelProf. Dr.-Ing. Beate Niemann

Teilnehmer:
Mayke Böttcher

Projektart:
Abschlussarbeit

UIA2014 Internationaler Studentenwettbewerb
 
Entwurf Master

Diese Arbeit widmet sich der „Warwick Junction“ – einem vitalen Handels- und Verkehrsknotenpunkt im Zentrum des südafrikanischen Durban, welches vorwiegend von informellen Händlern in einem bisher ungekannten Ausmaß genutzt und täglich von einer halben Million Menschen frequentiert wird. Zentrales Anliegen ist es, die komplexe Ökologie der Warwick Junction hervorzuheben sowie ihre wirtschaftliche, kulturelle und soziale Dynamik zu betonen. Es sollten Lösungen entwickelt werden, die das Gebiet stärken sowie dem Nutzen und Wohl der Gemeinde und den täglichen Besuchern dienen. Im Mittelpunkt des Entwurfes steht die Hervorhebung des Handels als Kulturgut und die Rolle der Straßenhändler als bedeutende Akteure innerhalb der städtischen Strukturen. Der Entwurf zeigt eine adäquate, städtebauliche Entwicklungsstrategie auf, die darauf ausgerichtet ist, öffentlichen Raum - im Sinne einer urbanen Plattform - für das soziale Miteinander anzubieten, Straßen zur Optimierung des Handels neu zu ordnen sowie Gebäude für die Marktstände der Händler zur Verfügung zu stellen.

Plakat
Plakat

Zurück zur Projektübersicht