Ein Tag der Madame Pillow

Projektinfos

Jahr: 2010

Studiengang:
Schmuckdesign

Betreuer:
Prof. Dipl.-Schmuckgestalterin Andrea Wippermann

Teilnehmer:
Linda Siebke

Projektart:
Gruppenprojekt

Das wohl charakteristischste Merkmal der Mode zur Zeit des spanischen  Barocks ist die sogenannte Kröse, heute als Krause bekannt. Die  Kröse diente als Leitobjekt dieser Schmuckserie für den Laufsteg. Die Serie wurde durch die barocke Gesellschaft inspiriert, welche mit  üppiger, streng aufgesetzter geometrischer Kleidung und steifen  Halskrausen auf sich aufmerksam machten. Natürliche Konturen wurden  zur damaligen Zeit verborgen gehalten, Ober- und Unterkörper zu geometrischen Dreiecken stilisiert. Leblos wirkende Familienportraits  aus damaliger Zeit inspirierten die Studentin zu dieser  fotografischen Umsetzung: Ein Tag der Madame Pillow. Diese wirkt  leblos in ihrer Welt. Ihre Bühne ist ihr Garten, den sie hegt und  pflegt. Dort existieren nur jene Dinge, die sie zulässt. Eine  Fantasiewelt entsteht. Die Fotografien erzeugen beim Betrachter ihre  märchenhafte, träumerische Stimmung.


Zurück zur Projektübersicht