Hanseatisches Weinkontor Wismar

Eingangsbereich

Projektinfos

Jahr: 2010

Studiengang:
Innenarchitektur

Betreuer:
Prof. Dipl.-Ing. Gerd Baron

Teilnehmer:
Dietrich Jax

Projektart:
Gruppenprojekt

In einem Geschäfts- und Wohnhaus aus der Gründerzeit wird eine Weinhandlung eingerichtet.  Im Entwurf geht es um die Präsentation,  den Verkauf und die Lagerung von Weinen in Flaschen. Das bestimmende raumstrukturierende Element dafür ist eine Funktionswand aus Eichenholz. Ihr bauliches Prinzip geht von der liegenden Präsentation und Lagerung der Flaschen und Weinkartons aus. Die Wand ist in drei Ebenen horizontal gegliedert. In der Mitte befindet sich eine Aussparung für ausgesuchte Weine. Der Tresen ist Verkaufs-, Probiertisch und Lagermöglichkeit zugleich. Im vorderen Bereich der Weinhandlung gibt es Stehtische,  die auf dem Podest in einen Sitzbereich übergehen. Hier ist Raum für Weinverkostungen, Weinseminare und Gesellschaften.  Die Funktionswand wird am historischen Ort zum wesentlichen Funktionselement einer zeitgenössischen Präsentation von hochwertigen Weinen.

Tresenbereich
Sitzbereich
Grundriss
Funktionsschnitt

Zurück