Hülle-Körper-Form

Mathias Ponto, Die Maske_Eine zweite Haut, lackierter Stahl, Gipsabguss vom eigenen Kopf, Nylonseil, schwarzer Latex, schwarzes MDF (PD)

Projektinfos

Jahr: 2015

Studiengang:
Architektur Produktdesign Schmuckdesign

Betreuer:
Prof. Gunda Förster

Teilnehmer:
Studierende der Studiengänge Architektur, Produkt- und Schmuckdesign

Projektart:
Gruppenprojekt

Im Lehrangebot HÜLLE-KÖRPER-FORM wurde im Sommersemester 2015 die Metamorphose von FLÄCHE zu KÖRPER zu RAUM theoretisch und praktisch ausgelotet. Wir setzten uns mit verschiedenen Erscheinungsformen von FLÄCHE und OBERFLÄCHE sowie mit unterschiedlichen Konnotationen und Entstehungsweisen von RAUM auch unter Einbeziehung des eigenen Körpers auseinander. Dabei kamen experimentelle Arbeits- und Ausdrucksformen an der Schnittstelle zwischen Fläche und Raum zum Einsatz. Die Ursachen für die Prägnanz der OBERFLÄCHE in Kunst, Design, Architektur und der westlichen Gesellschaft als Auslöser für eine Kette von Beziehungen und Verflechtungen wurde untersucht und damit auch solche Aspekte wie Gesicht, Maske, Fassade, Image, Marke, Prestige, Macht.

Die Skulptur »Die Maske« von Mathias Ponto verdeutlicht den Zusammenhang zwischen Hülle und Körper: Die flache Latexfolie ist als Hülle zu betrachten. Sie spiegelt die Gesichtsform wider – wird zur zweiten Haut und gleichzeitig zur Maske des Körpers. Darüber hinaus referiert die schwarze Latexfläche auf das »Schwarze Quadrat auf weißem Grund« (1915) von Kasimir Malewitsch, das einer Revolution in der Malerei gleichkam. Mit diesem Bild propagierte Malewitsch das Ende der traditionellen Malerei: Es wird nichts dargestellt, was sich an der Realität orientiert. Es ist, was es ist: Ein schwarzes Quadrat auf weißem Grund. So ist die Skulptur zugleich auch als gerahmtes Bild wahrnehmbar. Ein sehr persönlicher Bezug der Arbeit wird dadurch hergestellt, dass die Höhe des Sockels zusammen mit dem Abguss der Körpergröße von Mathias Ponto entspricht.

Mathias Ponto, Die Maske_Eine zweite Haut, lackierter Stahl, Gipsabguss vom eigenen Kopf, Nylonseil, schwarzer Latex, schwarzes MDF (PD)
Mathias Ponto, Die Maske_Eine zweite Haut, lackierter Stahl, Gipsabguss vom eigenen Kopf, Nylonseil, schwarzer Latex, schwarzes MDF (PD)

Zurück zur Projektübersicht