Mach Platz! Liesenbrücken – Berlin

Perspektive

Projektinfos

Jahr: 2015

Studiengang:
Architektur

Betreuer:
Prof. Dr.-Ing. Beate Niemann Prof. Dipl.-Ing. Matthias Ludwig

Teilnehmer:
Larissa Sandhack

Projektart:
Abschlussarbeit

Entwurf Master

Den Ausgangspunkt des Entwurfes stellen die historischen Liesenbrücken im Berliner Bezirk Mitte dar. Das Brückenensemble wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut und galt zum damaligen Zeitpunkt als herausragendes Meisterwerk ingenieurtechnischer Konstruktion. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und der anschließenden Teilung Deutschlands in Ost und West wurden die Brücken stillgelegt, sie verloren an Bedeutung, zunehmender Verfall machte sich bemerkbar und sie gerieten in Vergessenheit. Der Entwurf greift die Rolle der denkmalgeschützten Brücken als zentral verbindendes Element im Berliner Ortsteil Gesundbrunnen auf. Es werden neue Verbindungen geschaffen und alte wieder hergestellt: zwischen Alt und Neu, Ost und West, Park und Park, oben und unten, Gebäude und Brücke, Innen und Außen. Die neue Architektur ist ein Verbindungsglied zwischen diesen Elementen und führt sie zu einer Einheit zusammen. Gleichzeitig werden die Brücken durch ein neues und gestalterisch anspruchsvolles Nutzungskonzept zu einem Ort der Öffentlichkeit, der Begegnung und des Zusammenseins entwickelt.

Lageplan M 1:500
Grundriss M 1:200
Ansicht West M 1:200
Längsschnitt M 1:200
Querschnitt M 1:200

Zurück zur Projektübersicht