Maison de Croustilles – Ladenlokal für handgemachte Chips

Wegeführung

Projektinfos

Jahr: 2013

Studiengang:
Innenarchitektur

Betreuer:
Prof. Dipl.-Ing. Gerd Baron

Teilnehmer:
Benjamin Rubertus

Projektart:
AbschlussarbeitAuszeichnung

Bachelor-Thesis

Im Maison de Croustilles werden Chips in schonenden Herstellungsverfahren aus hochwertigen regionalen Zutaten von Hand zubereitet. Sie bieten eine delikate fett- und acrylamidfreie Alternative zur industriell produzierten Supermarktware und schaffen einen innovativen Beitrag zu einer gesundheitsbewussten Ernährung ohne Verzicht auf Genuss. Eine Corporate Identity dient als Leitfaden für die Gestaltung des Ladenlokals und sorgt für einen Imagewechsel der als Junkfood verschrienen Chips. Weitere Maßnahmen zur Aufwertung werden durch ein Feinkostwarenangebot, Verköstigung und offene, einsehbare Herstellung getroffen.

Gewinner des DIA-Preises zur Jahresausstellung 2013

Corporate Design
Innenraum Infotafel
Außenansicht
Innenraum
Grundriss

Zurück