Multifunktionaler Tisch

Projektinfos

Jahr: 2018

Studiengang:
Produktdesign

Betreuer:
Prof. Dipl.-Des. Christoph A. Macher

Teilnehmer:
Marius Uminski

Projektart:
Abschlussarbeit

Abschlussarbeit 2018

Durch die Möglichkeit einer flexibel konfigurierbaren Tischoberfläche bildet das Möbel einen anpassungsfähigen Mittelpunkt für kompakte Wohnkonzepte im meist städtischen Umfeld. So finden die Handlungsabläufe des alltäglichen Lebens - Arbeiten, Essen, Spiel und Freizeit - eine gegenständliche Entsprechung in den Strukturen des Möbels. Je nach Anwendung kann der Tisch neu ausgerichtet werden und ist somit in der  Lage, die angrenzenden Raumbereiche in ihrer Wohnzweckzuordnung zu unterstützen.

Die vier Funktionsmodule können durch einfache Steckverbindungen in den vorgesehenen Positionen arrangiert werden. Eine Einteilung der Tischflächen in DIN-Formate ermöglicht es, neben der Separierung von Funktionszonen auch die logische Verknüpfung der Bereiche untereinander zu organisieren. Die Proportionen wirken vertraut und hinterlassen das Gefühl eines „geordneten“ Alltags. . .

Eiche, Ahorn, Beschlagsmaterial Aluminium

Detail

Zurück