Nikola Tesla Aerodrom Belgrad

Fluggastbrücken

Projektinfos

Jahr: 2013

Studiengang:
Architektur

Betreuer:
Prof. Dipl.-Ing. Matthias LudwigProf. Dr.-Ing. Marcus Hackel

Teilnehmer:
Patrick Vogel

Projektart:
Abschlussarbeit

Entwurf eines Flughafens mittels digitaler Entwurfsmethoden

Anerkennung Architektur DIA 2013

Der Flughafen. Flughäfen bilden die Brücke in den Himmel und zum Rest der Welt, sie sind neue Tore zu Kontinenten, Ländern und Regionen. Seit Beginn der Luftfahrt üben sie stetig eine immense Faszination auf Fluggast, Besucher und interessierten Menschen aus. Das Phänomen Fliegen scheint den Menschen heute noch genauso einzunehmen, wie bereits vor fast einem gesamten Jahrhundert. Die zivile Luftfahrt entwickelte sich im vergangenen Jahrhundert so rasant, dass auch die für den Flugbetrieb nötigen Einrichtungen stetig verbessert, erneuert und weiterentwickelt werden mussten. Die Faszination Fliegen und die damit verbundenen Entwicklungen in der Architektur sind der Beweggrund für diese Masterarbeit im Sommersemester 2013 an der Hochschule Wismar im Studiengang Architektur. Im Rahmen der Masterarbeit soll ein neues Flughafenkonzept für den Nikola Tesla Aerodrom in Belgrad, der serbischen Hauptstadt entstehen. Die Aufgabe besteht in der kompletten Neugestaltung des veralteten Flughafens und stellt einen architektonischen Entwurf mit Schwerpunkt auf der gestalterischen Ausarbeitung des Flughafenterminals dar. Hier werden besonders digitale Entwurfswerkzeuge zum Einsatz kommen, um gerade Geometrie und Formästhetik immer weiter zu optimieren und eine kontemporäre Architektursprache zu entwickeln.

Vogelperspektive
Vorfahrt
Wartebereich

Zurück zur Projektübersicht