Wohnen für Generationen

Grundriss EG, älterer Zweipersonenhaushalt

Projektinfos

Jahr: 2010

Studiengang:
Innenarchitektur

Betreuer:
Prof. Dipl.-Ing. Michael Rudnik

Teilnehmer:
Anja Diesing

Projektart:
Abschlussarbeit

Durch ihre besondere soziale Struktur und ihr unverwechselbares Gemeinschaftsgefühl besitzt die „Gartenstadt" Neu Tempelhof eine einzigartige Grundlage für ein Wohngebiet. Jedoch genügen die am Anfang des 20. Jahrhunderts entstandenen Einfamilienhäuser den heutigen Ansprüchen an Wohnqualität nicht mehr. Die Arbeit befasst sich mit der Problematik der sich verändernden Wohnansprüche und bezieht sich dabei auf die charakteristischen Lebensabschnitte der Hausbewohner.

Es entstanden Modernisierungsvorschläge für die jeweiligen Generationen, vergleichbar in demselben Haustyp. Der äußere Eindruck soll gewahrt und wenn nötig wieder hergestellt werden. Der Innenraum erfährt eine Umstrukturierung und Anpassung an die heutigen Bedürfnisse. Individuelle Wohnkonzepte, umwandelbar mit geringem Aufwand, aufgrund eines übergeordneten Raumkonzeptes. Viele rechtwinklig geschnittene Ebenen ermöglichen eine konsequente Nutzungsaufteilung, bei der das Treppenhaus die Verbindung darstellt. Wenige geringfügige Veränderungen in Verbindung mit „normalen" Umbaumaßnahmen (z. B. Sanierung des Badezimmers oder Austausch der Küche) sollen zu einer Wandlung des Hauses parallel zur Veränderung der Wünsche der Bewohner im Laufe ihres Lebens führen.

Grundriss EG, Familie mit Kindern
Grundriss EG, Familie ohne Kinder

Zurück