Deutsche RecyclingDesignpreis | Instant Space

Projektinfos

Jahr: 2019

Studiengang:
Architektur

Betreuer:
Prof. Dr.-Ing. Asko FrommLBA Philipp Loeper

Teilnehmer:
Hannes Eggert, Joel Laurino, Frauke Nessler, Moritz Niebler

Projektart:
Gruppenprojekt

Instant Space - Skulpturaler Pavillon

Aus mit Luft befüllbaren Transportkissen, die beim Bau der Hamburger Elbphilharmonie der Frachtsicherung dienten, sollte ein skulpturaler Pavillon entstehen. Auf Basis einer Dreieckstruktur wurde ein stabiler, die Druck- und Zugkräfte aufnehmender Gesamtaufbau entwickelt: Speziell angepasste Spannelemente aus Maurerschnur und genähte Schlaufen aus einem Feuerwehrschlauch fungieren als verbindende Elemente.

Am Wettbewerb zum 9. Deutsche RecyclingDesignpreis 2019 beteiligten sich etwa 350 Designer/innen aus 13 Ländern mit gut 300 Projekten.

Der Beitrag Instand Space der aus der Faklultät Gestaltung der Hochschule Wismar wurde als einer von 29 Beiträgen vom 22. September 2019 bis Januar 2020 im Marta Herford ausgestellt.

Links


Zurück